SoLAR – Smart Grid ohne Lastgangmessung Allensbach – Radolfzell

Im „Grünsten Wohnquartier am Bodensee“ wird jetzt das Energiesystem der Zukunft realisiert


Im Projekt Wohnen in Allensbach baut die Kaufmann GmbH Wohnräume in natürlicher Holzbauweise mit angenehmem Wohnklima und niedrigsten Heizkosten dank KfW40-Bauweise und Wärmepumpentechnik der Firma Weider. Die Häuser und Wohnungen werden ab Februar 2020 bezugsfertig.


Auf Initiative der Lokalen Agenda 21 in Allensbach geht man nun noch einen Schritt weiter und realisiert in Zusammenarbeit mit renommierten Forschungsinstituten und bekannten Unternehmen das Energiesystem der Zukunft: Klimafreundliche Energie wird vor Ort aus Photovoltaik und einem BHKW erzeugt und für alle Anwendungen genutzt: Strom, Wärme und Verkehr. Dazu werden Wärmepumpen, Ladestationen für Elektrofahrzeuge und Hausgeräte intelligent gesteuert und werden so zu kostengünstigen „virtuellen Batterien“, die möglichst viel Sonnenstrom nutzen. Ziel ist zu zeigen, wie flexible Geräte durch intelligente Steuerung durch ein einfaches Signal aus dem Stromnetz das Speicherproblem der Energiewende lösen und die Stromnetze entlasten können. Später sollen nicht nur einzelne Liegenschaften, sondern ganze Stromverteilnetze intelligent gesteuert werden. Damit steht der Energiewende nichts mehr im Weg.


Das Demonstrationsprojekt „SoLAR“ wird vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg gefördert. Es basiert auf der Technologie der Easy Smart Grid GmbH aus Karlsruhe. Die Energiedienst AG aus Rheinfelden betreibt die Anlage und bietet den Bewohnern selbst erzeugten NaturEnergie HausStrom zu einem sehr günstigen Preis an.


Das European Institut for Energy Research (EIFER) aus Karlsruhe begleitet das Projekt mit einem „Digitalen Zwilling“. Das Simulationsprogramm hat die Funktionsfähigkeit des Systems bereits erfolgreich bewiesen und wird nun eingesetzt, um die reale Umsetzung vorzubereiten und das System kontinuierlich zu verbessern.


Das International Solar Energy Research Center (ISC) Konstanz wird die Energiedienst AG vor Ort bei der Umsetzung begleiten und die intelligenten Systeme installieren, in Betrieb nehmen und den Betrieb überwachen. Das ISC Konstanz leitet die aktuellen Forschungsarbeiten.


Unterstützt wird das Projekt u.a. durch die Gemeinde Allensbach mit den Gemeindewerken Bodanrück, die Stadtwerke Radolfzell, das Stadtwerk Haßfurt sowie renommierte Gerätehersteller wie BSH Hausgeräte (Bosch, Siemens, Neff), Miele, Buderus und E3/DC.


Auf dieser Internetseite werden wir Sie ausführlich über die Hintergründe und die Projektfortschritte informieren. Die Seite wird dazu laufend ergänzt. Einen ersten Überblick erhalten Sie über den Prospekt für die Bewohner.


Der Projektleiter vor Ort steht Ihnen gerne persönlich für Ihre Fragen zur Verfügung

Stefan Werner
+49- 162-59 66 748
stefan.werner@easysg.de

Link zum Projektflyer

Partner